NETZWERK OST

Exerzitien

Untertitel
“Der Wunsch, verschont zu bleiben, taugt nicht…“ Hilde Domin Einübungen ins Älterwerden
Beschreibung
Ziel dieser Tage im Kloster Helfta, dem Ort des kfd-Labyrinths, soll es sein, mit Worten und Lebensbeispielen großer Frauen Schritte des Wachstums zu versuchen. Das Labyrinth soll dazu anregen, die eigene Lebensspur bewusst wahrzunehmen und neu die Mitte zu finden, die trägt in den Unsicherheiten meines gegenwärtigen und vor mir liegenden Lebens.

Ort: Kloster St. Marien zu Helfta
Bildungs- und Exerzitienhaus, Lindenstr. 36, 06295 Lutherstadt Eisleben
Leitung: Magdalena Bogner, Neumarkt (Pfalz)
Co-Leitung: Mechthild Burk, Spenge
Zielgruppe: spirituell interessierte kfd-Multiplikatorinnen und kfd-Mitglieder

Anmeldung: telefonisch unter 0211 44 992 57 oder per E-Mail an: gabriele.mai@kfd.de
Ort
Kloster St. Marien zu Helfta, Lutherstadt Eisleben
Datum (Start der Veranstaltung)
26.09. – 29.09.2019
Uhrzeit
18.00 Uhr
Nah dran

Frühjahrsbeilage der Diözesanverbände Berlin, Görlitz, Erfurt, Magdeburg, Dresden-Meißen zu "Frau und Mutter" Mitgliederzeitschrift der kfd

Auferstehung feiern, die eigene Wahrheit aussprechen, Gedanken von Bernadette Deibele. 

Frauen-Bibel-Frühstück im Eichsfeld: Ein neues Projekt, um Gottes Wort an einem anderen Ort zu hören.