NETZWERK OST

20 Jahre Stein in Helfta


Im Innenbereich des Klosters St. Marien zu Helfta steht vor der Kirche ein großer Rollstein. Mit der Inschrift: WER WIRD DEN STEIN WEGROLLEN erinnert er an die Frauen des Osterevangeliums nach Markus 16, 1-8.

Heute vor 20 Jahren, genau am Ostermontag fand der Stein hier im Rahmen eines großen ökumenischen Frauenfestes seinen endgültigen Standort. Nachempfunden den Grabrollsteinen zu Zeiten Jesus, stammt er aus einem Muschelkalksteinbruch in der Nähe von Bethlehem. In der Dombauhütte Köln in diese Form gebracht, rollte er zunächst ein Jahr lang auf Initiative der Arbeitsstelle Frauenseelsorge der DBK sprichwörtlich 6300 km durch Deutschland. An über 30 Stationen, von Hamburg bis Kempten gelegen machte er Halt. Evangelische und katholische Frauen, unter ihnen viele kfd-Mitglieder luden am Stein zu gemeinsamen Gesprächen und Gebeten ein. Sie erzählten einander von ihren “persönlichen Steinerfahrungen“ in Kirche und Gesellschaft und von ihren Träumen und Visionen. Da wurden Mauersteine zu Brückensteine oder durch gemeinsames solidarisches Handeln konnte mancher Stein symbolisch aus dem Weg gerollt werden. Zur Sprache kamen aber auch Steine, die derzeit noch unverrückbar scheinen - wie die Tatsache, dass Frauen in der katholischen Kirche noch immer der Zugang zu allen ihren Ämtern verwehrt ist und sie so ihre eigentlichen Berufungen nicht leben können.

Bis heute wird der Stein von vielen Besucher*innen des Klosters als ein besonderer Ort der Spiritualität wahrgenommen und genutzt.

Ein kleiner Film berichtet hier noch einmal ausführlich vom Anliegen dieses besonderen Frauenprojektes.


Nah dran

Beilage der kfd-Diözesanberbände Berlin, Erfurt, Dresden-Meißen, Görlitz und Magdeburg zum Mitgliedermagazin "Junia"

Predigerinnentag 2021: Die Geistliche Begleiterin Maria Ruby predigte in Leipzig.

Interview mit dem neuen kfd-DV Leitungsteam Magdeburg

60 Jahre Frauenwallfahrten im Bistum Erfurt: Pilgerinnen erzählen..

 

 

 

Anstehende Veranstaltungen

01.07. – 04.07.2021
Kloster St. Marien zu Helfta, Lutherstadt Eisleben
Ora-et-labora-Tage für Frauen
"In den Gärten meines Lebens"
23.09. – 26.09.2021
Kloster St. Marien zu Helfta, Lutherstadt Eisleben
Exerzitien
“Von Ölbohrtürmen und Zeitteilchen"