DIÖZESANVERBAND ERFURT e.V.

Frauenpilgertag im Eichsfeld

Am Mittwoch, dem 08.07. 2016, hatten wir kfd Frauen des Diözösanverbandes Erfurt unseren Frauenpilgertag, der uns in diesem Jahr von Kloster Anrode nach Bickenriede führte.

Ganz erfreut waren wir über die große Zahl  von 60 Frauen, die sich bei schönem Sommerwetter aus ihren Gemeinden aufgemacht hatten um gemeinsam zu pilgern  und Dank zu sagen für die Schöpfung. Bevor wir singend und betend durch die Natur zogen, begrüßte uns der Bürgermeister der Gemeinde, um uns einige Information über das Kloster Anrode und seine historische Bedeutung zu geben. Das Kloster Anrode ist wie wir erfahren konnten, von den ehemaligen Zisterzienserinnen des Klosters Beuren im  Jahr um 1297 gegründet worden.

 

Der Weg führte uns an der Kapelle,  die der Gottesmutter geweiht wurde, entlang  an einem wunderbaren Kreuzweg in Richtung Dorf. Es gab sehr gute Gespräche und die Atmosphäre war sehr angenehm. Es waren unter den Frauen auch neue Mitglieder die wir herzlich in unseren Reihen begrüßten.

 

Die Bickenrieder Frauen hießen uns herzlich willkommen und waren sehr gute Gastgeber.

In der Ortskirche erwarteten uns Pfarrer Messer und  unserer Präses Pfarrer Mucke. Sie luden zur abendlichen Vesper ein. Beten und Feiern gehören zusammen  und so trafen wir uns nach der Vesper im Pfarrsaal zum gemeinsamen Essen und  Trinken. Unsere lebhaften Gesprächen wurden

von  Frau Wedekind mit  Gitarre und Liedern  untermalt.

Gerne denken wir an diese schönen Mittagsstunden zurück, in denen Gott uns mit einem Stück Himmel auf Erden beschenkt hatte.

Im nächsten Jahr wird der Pilgertag uns nach Worbis führen wo der  Heilige Antonius besonders verehrt wird.



Gisela Reinhardt

Neue Straße 13
37345 Bischofferode
Telefon: 036077 29242
mobil: 0176 600 115 59

Nah dran

Frühlingsbeilage der Diözesanverbände Berlin, Görlitz, Erfurt, Magdeburg, Dresden-Meißen zu "Frau und Mutter" Mitgliederzeitschrift der kfd

Altes Anliegen in neuem Gewand, Frauenwallfahrt im Bistum Magdeburg 2018 

Buchvorstellung in Berlin: Zana Ramadani schreibt über die Macht muslimischer Mütter.

Anstehende Veranstaltungen