NETZWERK OST

Wer wir sind

Das kfd-Netzwerk Ost ist ein Zusammenschluss von fünf Diözesanverbänden der Katholischen Frauengemeinschaft(kfd) im Osten Deutschlands. Dazu gehören die kfd im Erzbistum Berlin, die kfd-Diözesanverbände Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz und Magdeburg. Das kfd-Netzwerk Ost vertritt die Interessen von knapp 900 kfd-Frauen im Osten Deutschlands.

Jeweils zwei Vertreterinnen aus den einzelnen Diözesanverbänden versammeln sich zu den zweimaljährlich stattfindenden Vernetzungstreffen. Ein Mitglied des kfd-Bundesvorstands, eine Fachreferentin aus der Bundesgeschäftsstelle in Düsseldorf und eine, aus dem Kreis gewählte Sprecherin koordinieren und organisieren Weiterbildungen und Unterstützung der einzelnen Vorstände und halten den Kontakt zum kfd-Bundesverband e. V..

Seit 2014 erstellt das Netzwerk ein gemeinsam verantwortetes Jahresprogramm. Regional veranstaltete gemeinsame Basistreffen und Studientage fördern und stärken das ehrenamtliche Engagement der verantwortlichen kfd-Frauen in ihren Diözesanverbänden.

Aktuelles

Basistreffen des kfd-Netzwerkes Ost

Am zweiten Märzwochenende trafen sich gut 40 Frauen aus den fünf ostdeutschen Diözesanverbänden zum mittlerweile 6. kfd-Basistreffen Ost. Tagungsort war das Roncalli-Haus in Magdeburg – zentral gelegen und bestens ausgestattet mit allem, was für ein erfolgreiches Arbeitstreffen notwendig ist.

Die Zusammenkunft stand unter dem Motto: “Frauen.Vielfalt.Erleben“. Diesem Thema wurden die insgesamt vier Workshops gerecht. Es fiel schwer, sich zu entscheiden. Ob nun in “Frauen.Macht.Musik“ und “Wurzeln.Lebendigkeit.Verbundenheit“ sich dem Thema durch Gesang oder Tanz zu nähern oder sich mit den harten Fakten zu beschäftigen, die die immer noch vorhandenen Unterschiede zwischen Frauen und Männern in der Arbeitswelt ins Bewusstsein rufen wollten. Im vierten Workshop ging es um Schätze, die die verschiedenen Konfessionen für uns bereithalten.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurden in festlichem Rahmen präsentiert. Begleitet wurde der Basistreffen durch die mitreißende Musik von Bea Nyga und Barbara Gorschlüter. Alle Frauen sangen und tanzten mit – es war ein sehr fröhlicher Abend, getrübt allerdings durch den Abschied von Frau Dr. Rosa Jahnen. Sie hat als Bildungsreferentin in der Bundesgeschäftsstelle das kfd-Netzwerk Ost seit sieben Jahren begleitet und seine Arbeit koordiniert. Wir werden Frau Dr. Jahnen vermissen, ihre guten Ideen, ihre zugewandte Art und ihr Durchsetzungsvermögen. Für den Ruhestand wünschen wir ihr noch viele schöne Jahre, in denen sie ihre Träume verwirklichen kann.

Es wird weitergehen mit dem kfd-Netzwerk Ost. Vor dem Basistreffen hatten wir unsere Netzwerksitzung, in der die Nachfolgerin von Frau Dr. Jahnen vorgestellt wurde. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Göllner-Kesting.

Das Basistreffen wurde am Sonntag fortgesetzt mit einer Eucharistiefeier in der wunderschönen Kapelle des Roncalli-Hauses, zelebriert von Herrn GV i. R. Raimund Sternal. Nach einer Abschlussrunde mit dem Titel: “Frauen.Vielfalt.Weitertragen“ mit Informationen über künftige Veranstaltungen in den Diözesanverbänden reisten die Frauen in alle Himmelsrichtungen ab – motiviert und bereit, das Erlebte und Erfahrene in die heimatlichen kfd-Gruppen weiterzutragen.  

Claudia Heuser

Herbstsitzung des kfd-Netzwerkes Ost

Zur kfd-Netzwerk-Ost-Sitzung trafen sich im Oktober 2017 die Mitglieder in Berlin, im kfd-Büro des Bundesverbands. Einer der inhaltlichen Schwerpunkte war die Mitgliederwerbekampagne. Auch die kfd im Osten war da erfolgreich. Alle Diözesanverbände haben im letzten Jahr Frauen für eine Mitgliedschaft in der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands begeistern können.

Da die Sprecherinnenzeit von Angelika Schmidt zu Ende ging, war eine Neuwahl nötig. Frau Angelika Streich aus dem DV Berlin wurde einstimmig von den Mitgliedern gewählt und wird für zwei Jahre dieses Amt übernehmen. Mit einem Blumenstrauß wurde Angelika Schmidt für ihr gutes Engagement gedankt. 

Nah dran

Frühjahrsbeilage der Diözesanverbände Berlin, Görlitz, Erfurt, Magdeburg, Dresden-Meißen

zu "Frau und Mutter" Mitgliederzeitschrift der kfd

Frauen-Ausstellung

"Stille Heldinnen" Grafikerin Angelika Pohler erinnert an besondere Frauen aus dem Bistum Dresden-Meißen 

"Aktiv in der Gemeinde wirken"

kfd-Neumitglied Bernadette Rädel im Interview

Anstehende Veranstaltungen

21.09. – 24.09.2017
Kloster St. Marien zu Helfta, Lindenstr. 36, 06295 Lutherstadt Eisleben
12.04. – 15.04.2018
Kloster St. Marien zu Helfta, Lutherstadt Eisleben