NETZWERK OST

Wer wir sind

Das kfd-Netzwerk Ost ist ein Zusammenschluss von fünf Diözesanverbänden der Katholischen Frauengemeinschaft(kfd) im Osten Deutschlands. Dazu gehören die kfd im Erzbistum Berlin, die kfd-Diözesanverbände Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz und Magdeburg. Das kfd-Netzwerk Ost vertritt die Interessen von knapp 900 kfd-Frauen im Osten Deutschlands.

Jeweils zwei Vertreterinnen aus den einzelnen Diözesanverbänden versammeln sich zu den zweimaljährlich stattfindenden Vernetzungstreffen. Ein Mitglied des kfd-Bundesvorstands, eine Fachreferentin aus der Bundesgeschäftsstelle in Düsseldorf und eine, aus dem Kreis gewählte Sprecherin koordinieren und organisieren Weiterbildungen und Unterstützung der einzelnen Vorstände und halten den Kontakt zum kfd-Bundesverband e. V..

 

Seit 2014 erstellt das Netzwerk ein gemeinsam verantwortetes Jahresprogramm. Regional veranstaltete gemeinsame Basistreffen und Studientage fördern und stärken das ehrenamtliche Engagement der verantwortlichen kfd-Frauen in ihren Diözesanverbänden.

Aktuelles

Zur kfd-Netzwerk-Ost-Sitzung in diesem Herbst trafen sich die Mitglieder in Berlin, im kfd-Büro des Bundesverbands. Einer der inhaltlichen Schwerpunkte war die Mitgliederwerbekampagne. Auch die kfd im Osten war da erfolgreich. Alle Diözesanverbände haben im letzten Jahr Frauen für eine Mitgliedschaft in der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands begeistern können.

Da die Sprecherinnenzeit von Angelika Schmidt zu Ende ging, war eine Neuwahl nötig. Frau Angelika Streich aus dem DV Berlin wurde einstimmig von den Mitgliedern gewählt und wird für zwei Jahre dieses Amt übernehmen. Mit einem Blumenstrauß wurde Angelika Schmidt für ihr gutes Engagement gedankt.